Kleinfeld U9 (Foto Mai 2018) Spielklasse BK2,

Endplazierung 2018: Platz 6

Spieler und Spielerinnen:

- Jakob Diener
- Sebastian Felsl
- Marina Micanovic
- Louis Ostermaier
- Andrea Petraru
- Constantin Riemelmoser
- Johanna Rosinger
Kleinfeld U9 2018

Beschreibung:

Für alle Spieler und Spielerinnen dieser Mannschaft war dies das erste Punktspieljahr. Dabei setzten wir 7 verschiedene Kinder ein, um vielen einen ersten Einblick in Punktspiele zu geben. Unsere Mannschaft wuchs durch die Spiele und ein geleitetes Matchtraining gut zusammen.
Kleinfeldspiele bestehen aus Tennis (Einzel, Doppel) und Motorikübungen (Hockey, Seilspringen, Weitwurf, Ballverteilen).
Leider waren uns die Gegner, die alle schon mehrere Jahre Erfahrung in Punktspielen haben, noch überlegen. Innerhalb dieser Saison entwickelte sich die für die Altersklasse noch sehr junge Mannschaft (während bei den gegnerischen Mannschaften vor allem Drittklässler spielten, setzten wir Zweit-, Erstklässler, sowie ein Kindergartenkind ein) sichtbar positiv weiter und lernte viel dazu. Individuelle Erfolge und einzelne Siege unserer Kinder waren festzustellen. Gegen Geisenfeld und Kranzberg verloren wir somit nur knapp.
Dieser Mannschaft gehört auf jeden Fall die Zukunft.

 

Mädchen 14 (Foto Juli 2019) Spielklasse: Bezirksliga
Endplatzierung: 2. Platz von 6 Teams (3 Siege, ein Unentschieden, eine Niederlage)

 Spielerinnen:

- Magdalena Amper
- Sina Dauses
- Kathleen Mair

- Emma Rauh

- Christina Seufer

- Nelly Stampfer 
Maedchen 14 

Beschreibung:

Im zweiten Jahr in der Bezirksliga schafften unsere Mädchen nach einem vorletzten Platz im Vorjahr in dieser Saison einen äußerst knappen zweiten Platz. Am Ende fehlte lediglich ein Matchpunkt, also ein gewonnenes Einzel oder Doppel zur Meisterschaft, die sich Pliening holte. Unsere Mädchen steigerten sich im Laufe der Saison deutlich, nach der einzigen Niederlage am ersten Spieltag gegen Iphitos München wurde am vorletzten Spieltag sogar der spätere Meister aus Pliening mit 5-1 besiegt. Die Mädchen kämpften sich in zahlreiche knappe Spiele und erzielten somit bemerkenswerte Erfolge. Nach drei altersbedingten Wechseln von Spielerinnen in höhere Altersklassen standen der Mannschaft in diesem Jahr 6 Spielerinnen zur Verfügung, die alle motiviert zu den Erfolgen dieses Teams beitrugen. Am Ende der Saison steigen mit Magdalena Amper, Emma Rauh und Kathleen Mair drei der Mädchen um eine Leistungsklasse auf. Mit dem Meister aus Pliening wurde für den Winter bereits ein Freundschaftsspiel vereinbart.

 

Juniorinnen II - Spielklasse: BK 2
Endplatzierung: 4. Platz von 7 Teams (2 Siege, 3 Unentschieden, 1 Niederlage

 Spielerinnen:

- Magdalena Amper
- Leonie Gerheiser
- Anna-Lea Mehltretter
- Lara Mehltretter
- Emma Rauh
- Franziska Selhuber
- Christina Seufer
- Nelly Stampfer
Juniorinnen 18 II

Beschreibung:

Der Kern der Mannschaft spielte das zweite Punktspieljahr. Nachdem im ersten Jahr beim Sammeln vieler Erfahrungen noch der vorletzte Platz in derselben Liga mit fast den gleichen Teams eingefahren wurde, steigerten sich die Mädchen in diesem Jahr schon deutlich. Insgesamt wurden 5 Punkte mehr gesammelt und sogar 6 Niederlagen weniger eingefahren. In einigen Spielen wurde die Mannschaft von Spielerinnen der Mädchen 14 unterstützt, die auch bei den Älteren Erfahrungen sammeln sollten und sich toll präsentierten. Erneut entwickelte sich das Team auch innerhalb der Saison gut weiter. In den letzten beiden Punktspielen gegen die beiden Tabellenersten aus Menning und Waidhofen konnte ein Unentschieden erkämpft werden und man unterlag somit nur dem Tabellendritten Karlshuld. Eine positive Punkte- und Einzelbilanz unterstreicht zudem die erkennbare positive Entwicklung dieser Mannschaft.

 

Bambini I & II (Foto Mai 2018) Spielklasse BK3,

Endplatzierung:
(I) 3. Platz (3 Siege, 1 Remis, 2 Niederlagen)
(II) 7. Platz (1 Remis, 6 Niederlagen)

Spieler und Spielerinnen:

- Tobias Bekirbasik
- Simon Berger
- Louis Bottländer
- Nina Brenner
- Annabell Glück
- Johannes Hartleitner
- Estelle Kraft
- Maximilian Machold
- Laetitia Mehltretter
- Jakob Neudert
- Jonas Otto
- Stefanie Retzlaff
- Fabian Schreistetter
- Erik Schwenker
- Nina Stampfer
- Lilly Staudigl
- Jason Steinleger
- Philipp Tauschek
- Raphael Thalmair
Bambini 2018

Beschreibung:

In der ersten der beiden Bambinimannschaften wurden vor allem Kinder eingesetzt, die im vergangenen Jahr die Midcourtmannschaft bildeten oder in der letztjährigen zweiten Bambinimannschaft erste Punktspielerfahrungen sammelten. In der Liga verlor unser Team nur gegen die beiden vor uns platzierten Mannschaften aus Hohenwart und Waidhofen mit 4-2. Ein Highlight in dieser Saison bildete das erste Saisonspiel, bei dem unsere beiden Bambinimannschaften aufeinander trafen. Dabei setzten wir 16 Spieler ein, die jeweils ein Einzel oder Doppel beim „Freundschaftsspiel unter uns“ absolvierten. Zum Teil schnupperten dabei auch komplett unerfahrene Spieler Punktspielluft.
Die zweite der beiden Mannschaften bestand vor allem aus Spielerinnen und Spielern, die noch nicht so viel Erfahrung in Punktspielen hatten oder in der leider nicht entstandenen Midcourtmannschaft keine Spielmöglichkeit bekamen. Am letzten Spieltag gelang – neben einigen individuellen Erfolgen - mit einem Unentschieden gegen Weichering der erste Punktgewinn und somit ein positiver Saisonabschluss.

 

Juniorinnen I - Spielklasse: Bezirksliga
Endplatzierung: 4. Platz von 7 Teams (3 Siege, 3 Niederlagen)

 Spielerinnen:

- Sibylle Bauer
- Vanessa Gleich
- Julia Klement
- Amelie Schweisthal
- Carolin Seufer
Leider kein Bild aktuell verfügbar 

Beschreibung:

In der Bezirksliga belegte unsere letztjährig zweitbeste weibliche U16-Mannschaft Oberbayerns in der neuen Altersklasse einen starken 4. Platz.
Erneut spielten Vereine aus dem Münchener Umland und eine Mannschaft aus unserer Kreisstadt mit unseren Mädchen in der Liga. Gerade auf den hinteren Positionen war die Wolnzacher Mannschaft den Gegnerinnen häufig überlegen. Auf Position 1 stellte mancher Gegner Weltranglistenspielerinnen auf oder ließ für das Doppel nach überraschend ausgeglichenem Spielstand nach den Einzeln noch bessere Spielerinnen einfliegen, um sicherzustellen, dass sie gegen unsere Mädchen auf jeden Fall gewinnen.
Die Mannschaft ist über die Zeit fest zusammengewachsen und organisiert sich komplett selbstständig. Das ist wohl ein Erfolgsgeheimnis dieser starken Truppe.